© Denis Liedloff 2006-2018 Impressum aktualisiert am: 03.02.2018
Zugführer Gruppenführer Kreisbrandinspektor Kreisbrandmeister Ortsbrandmeister stelv. Ortsbrandmeister stelv. Wehrführer Verbandsführer Wehrführer
Dienstgrade der Thüringer Freiwilligen Feuerwehren heute Die Bezeichnung der einzelnen Dienstgrade bei den Feuerwehren in Deutschland kann von Bundesland zu Bundesland voneinander abweichen. Auch gibt es Unterschiede zwischen Freiwilligen Feuerwehren und Berufsfeuerwehren. Der Dienstgrad wird häufig durch ein besonderes Dienstgradabzeichen an der Uniform kenntlich gemacht. Dienstgrade richten sich in der Regel nach dem jeweiligen Ausbildungsstand und dem entsprechenden Dienstalter. Sie können unmittelbar an Funktionen gebunden werden. Manche Bundesländer (z. B. Nordrhein-Westfalen) unterscheiden allerdings streng zwischen Dienstgraden und Funktionen. Hier wird neben dem Dienstgradabzeichen ggf. ein spezielles Funktionsabzeichen getragen. Die Dienstgrade gibt es jeweils in einer männlichen und einer weiblichen Form, Feuerwehrmann und Feuerwehrfrau bzw. Löschmeister und Löschmeisterin. Der Lesbarkeit halber wird nur die männliche Form aufgeführt sofern die weib-liche Form eindeutig erkennbar ist. Feuerwehrmann ist der Sammelbegriff für Angehörige der Feuerwehren, unabhängig von Dienstgrad und Geschlecht. An Stelle der Bezeichnung „Feuerwehrmann wird auch die Bezeichnung „Feuerwehrangehöriger“  verwendet. Die Dienstgrade der Feuerwehren in Thüringen richten sich nach der Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung (Stand: 2009). Funktionsabzeichen Unter Zugehörigkeitsabzeichen oder Funktionsabzeichen versteht man militärische oder zivile offizielle Abzeichen, die innerhalb einer Organisation bestimmte Funktionen oder Teilzugehörigkeiten regeln. Sie werden in aller Regel zusätzlich zu den Rangabzeichen oder Dienstgradabzeichen getragen.
Feuerwehrmannanwärter Feuerwehrmann Hauptfeuerwehrmann Oberfeuerwehrmann Kragenspiegel Kragenspiegel Mützenkordel der Schirmmütze Thüringer Landeswappen, wird an der Schirmmütze getragen. Löschmeister Oberlöschmeister Brandmeister Hauptbrandmeister Oberbrandmeister
Besucherzaehler
Helfen in Not ist unser Gebot, seit 1923!																						Wir geben ständig 112%!
© Denis Liedloff 2006-2018                    Impressum aktualisiert am: 03.02.2018
Zugführer Gruppenführer Kreisbrandinspektor Kreisbrandmeister Ortsbrandmeister stelv. Ortsbrandmeister stelv. Wehrführer Verbandsführer Wehrführer
Dienstgrade der Thüringer Freiwilligen Feuerwehren heute Die Bezeichnung der einzelnen Dienstgrade bei den Feuerwehren in Deutschland kann von Bundesland zu Bundesland voneinander abweichen. Auch gibt es Unterschiede zwischen Freiwilligen Feuerwehren und Berufsfeuerwehren. Der Dienstgrad wird häufig durch ein besonderes Dienstgradabzeichen an der Uniform kenntlich gemacht. Dienstgrade richten sich in der Regel nach dem jeweiligen Ausbildungsstand und dem entsprechenden Dienstalter. Sie können unmittelbar an Funktionen gebunden werden. Manche Bundesländer (z. B. Nordrhein-Westfalen) unterscheiden allerdings streng zwischen Dienstgraden und Funktionen. Hier wird neben dem Dienstgradabzeichen ggf. ein spezielles Funktionsabzeichen getragen. Die Dienstgrade gibt es jeweils in einer männlichen und einer weiblichen Form, Feuerwehrmann und Feuerwehrfrau bzw. Löschmeister und Löschmeisterin. Der Lesbarkeit halber wird nur die männliche Form aufgeführt sofern die weib-liche Form eindeutig erkennbar ist. Feuerwehr- mann ist der Sammelbegriff für Angehörige der Feuerwehren, unabhängig von Dienstgrad und Geschlecht. An Stelle der Bezeichnung „Feuerwehrmann wird auch die Bezeichnung „Feuerwehrangehöriger“  verwendet. Die Dienstgrade der Feuerwehren in Thüringen richten sich nach der Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung (Stand: 2009). Funktionsabzeichen Unter Zugehörigkeitsabzeichen oder Funktionsabzeichen versteht man militär- ische oder zivile offizielle Abzeichen, die innerhalb einer Organisation bestimmte Funktionen oder Teilzugehörigkeiten regeln. Sie werden in aller Regel zusätzlich zu den Rangabzeichen oder Dienstgradabzeichen getragen.
Besucherzaehler
Helfen in Not ist unser Gebot, seit 1923! Wir geben ständig 112%!