© Denis Liedloff 2006-2019 Impressum aktualisiert am: 12.11.2019
Chronik 1952 bis 1969 (auf die Bilder klicken)
1952 Ringen um ein neues Gerätehaus und dessen Errichtung 1952. In einem Schreiben vom 7. Dezember 1950 beklagt sich der damalige Bürgermeister Max Tittmann darüber, das sich das Spritzenhaus in sehr mangelhaftem Zustand befindet und die Einsatzbereitschaft gefährdet ist, weil die Geräte im Winter an 6 verschiedenen Stellen im Ort untergebracht werden müssen. Nach Übernahme seiner Funktion als Kommandostellenleiter setzt sich Kamerad Ewald Wolf in Verbindung mit dem neuen Bürgermeister Hugo Joachim unermüdlich bei den zuständigen Behörden und der Thüringer Landesregierung für den Bau eines neuen Gerätehauses ein. Der Bau wird auch genehmigt, aber zunächst nur ohne Schulungsraum. Die FFw Teichwolframsdorf reicht einen Verbesserungsvorschlag ein. Kamerad Waldemar Lankisch schreibt an den Staatspräsidenten Wilhelm Pieck, nach zähem Ringen wird im März 1952 der Bau in der vorgeschlagenen Form genehmigt. Bezirksmeisterschaft im Feuerwehrkampfsport 1958 in Jena. 5 x 100m Feuerwehrstafette. Der Bezirksmeister hieß Teichwolframsdorf. Manfred Eger, Manfred Zaumseil, Werner Hagenau, Helmut Hansen, Eckhardt Fülle Maibaumaufzug als Volkstümliche Schaudarbietung der FF Teichwolframsdorf, in Verbindung mit anderen Vereinen aus Teichwolframsdorf und Umgebung. 1960 1961 Bezirksmeister in Jena 1960, 5 x 100m Feuerwehrstafette. Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft 1964 im Sturmleitersteigen: 1. Ubm. Manfred Zaumseil          Teichwolframsdorf/Greiz          18,9s          19,2s 2. Ofm. Herbert Hoffmann           Unterwellenborn/Saalf.             25,0s          26,1s 3. Hfm. Eckhardt Fülle                 Teichwolframsdorf/Greiz          29,0s          28,4s 4. Ofm. Edgar Schaar                  Unterwellenborn/Saalf.             29,1s          30,0s 5. Ofm. Werner Weiß                    Löhma/Schleiz                          29,2s 6. Hfm. Dieter Herold             Teichwolframsdorf/Greiz          32,0s Erfolge unseres Kameraden Manfred Zaumseil bei den DDR - Meisterschaften im Sturmleitersteigen:  1961 Bronzemedaille  1963 Goldmedaille  1965 Silbermedaille Bezirksmeisterschaft 1966 - auf dem Treppchen: Manfred Zaumseil (Mitte) Dieter Herold (links).
Die Freiwillige Feuerwehr kämpft entschlossen für einen Friedensvertrag und Abzug der Besatzungstruppen. Das fertige Gerätehaus 1952, 1957, die ersten Frauen in der Wehr. Damals wurde nach dem schlagen des Maibaums an der Gaststätte Gambrinus kurz halt gemacht. Das dicke Ende des Stammes vorn mußten schon immer die kleinen tragen. Der Baum war oftmals so lang, daß es an der Gasthoftür durch die Birken ging. Hier war eine Stammlänge von 28m + 5m Fahnenstange zu verzeichnen. Manfred Eger, Manfred Zaumseil, Werner Hagenau, Helmut Hans, Eckhard Fülle Einweihung Hindernisbahn, Kamerad Werner Herold
1955 1956 1957      1958
1955 Grundübung TS 600 Erntedankfest Ersten Frauen in die Wehr eingetreten.         Bau des Steigerturms und der 100 m Hindernisbahn waren die wichtigsten                    Voraussetzungen für die hervorragenden Leistungen der                     Teichwolframsdorfer Kameraden im Feuerwehrkampfsport.
1963 1965 1966 1969 Gründung der Frauengruppe der FF Teichwolframsdorf. Unsere Frauen Bezirksmeisterschaft - auf dem Dienstnachweise haben sich im vorbeugenden Brandschutz aber auch bei Hilfeleistungen Treppchen: Manfred Zaumseil (Mitte) im Alarmfall und Naturkatastrophen hervorragend bewährt. Dieter Herold (links).
Besucherzaehler
Helfen in Not ist unser Gebot, seit 1923!																						Wir geben ständig 112%!